Bauabnahme

Nach einer meist intensiven Bauzeit muss das Werk vom Ersteller und vom Bauherrn gemeinsam geprüft werden. Erfolgt die Abnahme, geht das Bauwerk wie gesehen in die Obhut und in die Verantwortung des Bauherrn über. Entsprechend sorgfältig muss die Qualitätssicherung durchgeführt werden.

Es kann sich durchaus bezahlt machen, sich von einem Bausachverständigen beraten zu lassen – wir unterstützen Sie gerne bei den einzelnen Schritten der Bauabnahme:

  • Sichtung des Bauvertrags
  • Vorbereitung der Baubegehung
  • Zeitplanung der Bauabnahme
  • Effektive Prüfung (alle sichtbaren Oberflächen, allgemeine Teile)
  • Abnahme (oder Abnahmeverweigerung) des Bauwerks
  • Abnahmeprotokoll, Mängelliste & Terminierung der Mängelbehebung